"Marienschules Zaubergarten"

Der Schulgarten der Mariengrundschule in Senden war nach Jahren stark verwildert und wenig ansprechend. Die Schulleitung wünschte sich für den Eingangsbereich der Schule eine pflegeleichte Fläche, die trotzdem ansprechend schön und kindgerecht gestaltet ist. Es sollte ein Ort mit Sitzgelegenheiten entstehen, an dem sich Kinder, Lehrer und Eltern wohl fühlen und an dem man sich bei gutem Wetter gerne aufhalten möchte.

                                                       Oben vorher - unten nachher

            Es war einmal ......der Wunsch von Kindern nach einem zauberhaften Schul-Umfeld.

    Ich hatte die Idee, mit den Schülerinnen und Schülern einen "Zaubergarten" zu gestalten.                   Grundschulkinder lassen sich leicht für Märchen und traumhafte Gestaltungen begeistern.                                       Und Kinder lieben die farbigen Glassteine mit denen ich arbeite.                                         So kamen wir schnell überein, dass wir gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern "Marienschules Zaubergarten" schaffen wollen. Aus dem bestehenden Buchsbaumring soll der Brunnen für einen Froschkönig entstehen. Der Froschkönig würde gemauert werden und mit seiner Goldkugel neben dem Brunnen sitzen. Der Frosch hätte eine "Haut" aus grünen und türkisfarbenen Glassteinen.Wir wollen Sitzknubbel aus Beton gießen und auch diese mit bunten Glassteinen bekleben. Ideen hatten wir genug, "nur" das Geld für die Umsetzung der Pläne fehlte noch. 

      Die Sparkasse Westmünsterland unterstützt die Entstehung des Zaubergartens mit 2500,-€.                                Außerdem fanden sich neben der Gemeinde Senden weitere Förderer,                                                 die das Projekt möglich machen. Herzlichen Dank den Sponsoren!                                                    Eine Tafel mit den Namen der Sponsoren findet sich im Zaubergarten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Landschaftsbauer Tobias Grothues entkrautete die Fläche ehrenamtlich und ebnete sie ein, so dass wir mit der Bearbeitung anfangen konnte.

 

 

 

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich fleißig und engagiert an der Erdarbeiten.

 

 

 

 

 

Das Klinkerwerk Janinhoff spendet uns so viele Mauersteine wie wir brauchen, um die Gartenränder, den Frosch und die anderen Objekte zu mauern.

 

 

 

 

 

 

 

Die Schüler lernen Beton zu mischen und zu vermauern.

 

 

 

 

 

 

 

Mit einer weiteren Gruppe begann ich Mosaikobjekte zu gestalten.

Harlekin-Weiden werden gepflanzt.

 

 

 

 

 

 

 

Der Geschäftsführer des Betonwerks Mönninghoff schenkte uns den Kiesbelag für die Fläche.

Jetzt können wir die schon fertigen Mosaikobjekte im "Zaubergarten" aufstellen.

 

 

 

 

 

 

 

Hier sieht man den bereits fertiggestellten Froschkönig-Brunnen mit Fischen und Libellen aus bunter Keramik. Die Kinder haben die Tontiere modelliert, den Estrich gezogen und die Mosaiksteine verlegt.Lediglich das Verfugen der Fläche wurde von mir alleine durchgeführt.

Der Zaubergarten entwickelt sich weiter. Es sind Beete entstanden, in denen bereits Blumen blühen.

         Ein gedeckter Tisch mit leckeren Betonkuchen und Kakaobechern wird gerade fertiggestellt.

      Eine alte weggeworfene Kuchenplatte wird der Mittelpunkt einer wunderschönen Vogeltränke.

            Die Gelsenwasser AG hat uns im Rahmen des Förderprogramms "vonkleinauf"                  eine Summe von 2000,-€ zur Erweiterung des Zaubergartens und für den Bau eines Froschkönigs zur Verfügung gestellt.

                  Froschkönig im Rohbau, noch ohne Haut und Krone, aber bereits mit Goldkugel.

Hier finden Sie mich

Anke Knoke-Kahner
Ascheberger Str. 60
48308 Senden

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

02598 - 918767

oder schreiben Sie mir eine Mail: 

ankeknoke-kahner@web.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.pegasus-art.de