Kurzbeschreibung des Projektes:

Ein Zeichen setzen für Akzeptanz, Toleranz und ein friedliches Miteinander, das möchte ich mit diesem Kunst-Projekt. Jeder soll die Möglichkeit erhalten, seinen größten, ganz geheimen Wunsch auf einen Zettel zu schreiben oder zu malen. Dieser Zettel mit dem Herzenswunsch, wird dann in den Hohlraum einer Mosaik-Wunsch-Kugel aus Beton gesteckt, die nach dem Befüllen für immer verschlossen wird.                                                                                                                                 Die Wunsch-Kugeln von 30 cm bis 60 cm Durchmesser, sollen vorher in verschiedensten Einrichtungen wie Kitas, Schulen, Jugendzentren, Seniorenheimen usw. von den Besuchern/Bewohnern der Einrichtungen mit farbig, leuchtenden Glassteinen beklebt werden.     Jeder der möchte, soll einen farbigen Glasstein auf die Mosaik-Kugel kleben dürfen und seinen größten Wunsch in die Kugel füllen.                                                                                                          Die wetterfesten "Wunsch-Kugeln" können dann im öffentlichen Raum von Münster ihren Platz finden.             Alle gefüllt mit dem größten Wunsch der am Kunstprojekt beteiligten Menschen!                      

           

               Der Bezirksbürgermeister für Münster-Hiltrup, Herr Joachim Schmidt,                        stellte meine Gestaltungsidee für einen Hiltruper Kreisverkehr den Fraktionsvorsitzenden in der Bezirksvertretung Hiltrup vor.                Der Vorschlag fand allgemeine Zustimmung.

                      "Panik-Rocker" Steffi Stephan aus Münster findet das Projekt richtig jovel                                                                             und hat seine Unterstützung zugesagt.                                                                                     Drei Miniatur-Projekt-Kugeln stehen nun auf seinem Flügel.                                                                                                                                                                 Foto: Tarek Sahraoui

Hier finden Sie mich

Anke Knoke-Kahner
Ascheberger Str. 60
48308 Senden

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

02598 - 918767

oder schreiben Sie mir eine Mail: 

ankeknoke-kahner@web.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.pegasus-art.de