Gelsenwasser Förderprojekte

Wunschkugeln für die (ehemaligen) Schüler/innen der Burgschule Davensberg

Sieben verschieden große Betonkugeln und zwei Halbkugeln                                                     wurden von den Förderschüler/innen fachgerecht mit Mosaiksteinen beklebt

Der Schulleiter, Jens Uwe Szelong, steckte schön bemalte und beschriftete Zettel mit dem größten Wunsch der Schüler/innen in die bunte Wunschkugel. Die Öffnung wurde anschließen fest verschlossen, so dass alle Wünsche in einer Art Zeitkaspel sicher verborgen sind. 

Ein Mitarbeiter des Ascheberger Bauhofes und der Hausmeister der Schule verankerten gemeinsam mit mir alle Kugel im Erdreich vor der Turnhalle.

Da liegen sie nun, die von Schülerhand geschaffenen Kugeln und werden an die Burgschule erinnern, die im Zuge der Inklusion ihre Auflösung erfuhr.

                                     Einen Froschkönig für Marienschules Zaubergarten                                 Im Zaubergarten der Mariengrundschule in Senden befand sich zwar ein Mosaik-"Brunnen" mit    Buchsbaum"-Mauer", aber der Froschkönig mit Goldkugel fehlte.   Die Gelsenwasser AG finanzierte den  Froschkönig aus  den Fördermitteln    "vonkleinauf".                                           Die Kinder der Zaubergarten AG sagen DANKE Gelsenwasser!

                                                         Prinzessin küsst den Frosch

                 Der zauberhafte Froschkönig wartet auf seine Prinzessin.        Küssen erwünscht!

Im Familienzentrum St.Urban in Ottmarsbocholt entwarfen die Kinder Wildtiere der Davert für                                                   die Holzhäuser im Außenbereich.                                                   Die Entwürfe wurden von mir  vergrößert und auf Holzbretter übertragen. Nach dem Aussägen durch        Väter der Kinder, bemalten wir die Tiere in bunten Farben. Nach dem Lackieren wurden die                                                    tierischen Kunstwerke an den Hütten angebracht.

      Sozialwerk St.Georg in Ascheberg   -Bauernhof-

Auf dem Gelände des Bauernhofes arbeitete ich etwa ein halbes Jahr mit den Bewohnern der Einrichtung an großen Holzskulpturen rund um den See. Auch auf den Rasenflächen                  stellten wir die Figuren auf. Es entstanden fröhlich bunte "wasserKUNSTwerke": 

Hier finden Sie mich

Anke Knoke-Kahner
Ascheberger Str. 60
48308 Senden

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

02598 - 918767

oder schreiben Sie mir eine Mail: 

ankeknoke-kahner@web.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.pegasus-art.de